11 Rehe verendet

736


 

Reh im Zaun
Ertrank in den Dezember-Fluten (Bild: Privat)
Bei Emden (Ostfriesland) sind beim Versuch, sich vor den Hochwasserfluten Anfang Dezember zu retten, 11 Rehe in einem Weidezaun hängen geblieben und verendet.
 
Auf der Jahreshauptversammlung der Emder Jägerschaft wurden Bilder der Tragödie gezeigt. Laut des Emder Kreisjägermeisters Uwe Kampenga, sei der Zaun von der Nationalparkverwaltung aufgestellt worden, um zu verhindern, dass Schafe in die zum Nationalpark Wattenmeer gehörenden Salzwiesen an der Knock gelangen. Und die dort wachsenden Strandastern abweiden. Auf Initiative der Jägerschaft hin wurde der Zaun im Einvernehmen mit der Nationalparkverwaltung wieder entfernt.
 
as
 


Aboangebot