ANZEIGE

Afrikanische Schweinepest greift weiter um sich

875
ANZEIGE

Nachdem vor wenigen Tagen erstmals die Afrikanische Schweinepest bei einem Wildschwein in Deutschland nachgewiesen wurde, sind gestern 5 weitere Sauen aus dem Landkreis Oder-Spree in Brandenburg positiv auf die Tierseuche getestet worden.

Wie das Verbraucherschutzministerium des Landes Brandenburg mitteilt, hat das Landeslabor Berlin-Brandenburg am gestrigen Dienstag bei vier verendet aufgefunden Stück Schwarzwild sowie bei einer krank erlegten Sau die Afrikanische Schweinepest nachgewiesen. Der Fundort der infizierten Tiere liegt im bereits ausgewiesenen gefährdeten Gebiet nahe der Gemeinde Neuzelle. Zur Bestätigung dieser Ergebnisse wurde das Untersuchungsmaterial der fünf Kadaver zum Nationalen Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut geschickt.

ml

Portrait eines toten Frischlings
Symbolbild              Foto: Sophia Lorenzoni
Aboangebot