ANZEIGE

ASP: 23.000 Hausschweine in Westpolen gekeult

1511
ANZEIGE

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist in einem Zuchtbetrieb mit rund 23.000 Hausschweinen in Niedoradz in der Woiwodschaft Lebus in Westpolen ausgebrochen. Das bestätigten die polnischen Behörden laut dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Der Betrieb ist rund 78 km von der deutschen Grenze entfernt. Weiterhin erklärte das Bundesministerium, dass in dem betroffenen Gebiet bereits strenge Regeln herrschen, da es schon nach EU-Recht wegen des Auftretens der ASP bei Wildschweinen als Restriktionsgebiet etabliert ist. Das heißt, der Transport von Schweinen und der Handel miit Schweinefleisch sowie Schweinefleischprodukten sind untersagt. Von einer Verschleppung der Seuche aus dem betroffenen Gebiet nach Deutschland sei aber nicht auszugehen, so das Bundesministerium.

aml

Rund 23.000 Schweine mussten in dem betroffenen Betrieb gekeult werden.
Foto: Pixabay
Aboangebot