ASP – weiterer Fall in Grenznähe

4773

Erneut wurde ein Fall der ASP in Polen nahe der Grenze zu Deutschland bestätigt.

Nachdem vor wenigen Tagen bereits ein Fall der Afrikanischen Schweinepest nur 80 km von der deutschen Grenze entfernt gemeldet wurde, konnte der Erreger nun erneut bei einem verendeten Wildschwein nachgewiesen werden. Wie Agrarheute.com berichtet, sei der Kadaver in der Wojwodschaft Lebus, die direkt an Brandenburg angrenzt, gefunden worden.

Die Afrikanische Schweinepest breitet sich in Polen weiter aus. (Symbolbild: Pixabay)

Nach dem ersten Nachweis seien Sperrzonen um den Fundort eingerichtet worden, das Gebiet großräumig durchsucht. Dabei habe man am Samstag neun weitere verendete Sauen gefunden, am Sonntag elf. Der neue positive Befund stamme von einem am frühen Samstagmorgen gefundenen Stück. Die Untersuchungsergebnisse der restlichen Sauen sollen in Kürze eintreffen.

me

Aboangebot