ANZEIGE

Ausweichmanöver – Ersthelfer befreien Baby aus Auto

636
ANZEIGE

Zwischen Westheim und Bellheim (Rheinland-Pfalz) kam es in Folge eines Ausweichmanövers wegen eines Fuchses zu einem Unfall.

Eine Mutter sowie ihr 6 Monate altes Baby wurde dabei leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, verlor die 35-jährige Fahrzeuglenkerin die Kontrolle über Auto, als sie einem Fuchs ausweichen wollte. Der Pkw überschlug sich daraufhin und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Ersthelfer erkannten die Lage sofort und befreiten das Baby der Fahrerin aus dem Unfallfahrzeug. Die Frau konnte sich selbst befreien. Mutter und Kind erlitten bei dem Unfall nur leichte Verletzungen.

ml

(Symbolbild: Silvio Heidler)
Aboangebot