ANZEIGE

Autobahnsperrung wegen Jägern

1355
ANZEIGE

Weil 2 Jäger ihre Waffen im Revier einschossen, musste die A44 am Montag zwischen dem Aachener Kreuz und dem Grenzübergang Lichtenbusch in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Mehrere Anrufer meldeten Schüsse unweit der Autobahn. Mehrere Streifenwagen rückten daraufhin aus und umstellten die Lichtung von der die Schüsse kamen. Die Schüsse kamen von 2 Jägern, die ihre Langwaffen einschossen. Die beiden Jagdausübungsberechtigten aus dem Raum Aachen (Nordrhein-Westfalen) sind laut Waffengesetz (§13 (6)) zwar berechtigt, ihre Waffen im Revier einzuschießen. Trotzdem baten die Beamten darum, das Einschießen einzustellen und das nächste Mal einen anderen Ort zu wählen.

sl

Foto: Hans Jörg Nagel
Aboangebot