ANZEIGE

Autofahrer beleidigt Jäger – Geldstrafe verhängt

729
ANZEIGE

In der vergangenen Woche wurde ein 47-Jähriger vor dem Amtsgericht Zeitz (Sachsen-Anhalt) zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er einen Jäger nach einem Wildunfall beleidigt hatte.

Wie mz-web.de berichtet, hatte der Autofahrer auf einer Landstraße zunächst einen Wildunfall mit einem Reh. Der Jagdpächter, welcher zufällig an Ort und Stelle war, sprach den Autofahrer daraufhin an. Doch der reagierte gleich mit Beleidigungen. Zudem entfernte er sich nach der Kollision vom Unfallort. Wegen all der Verstöße muss der 47-Jährige nun 900 Euro Geldstrafe zahlen.

ml

(Symbolbild: Shutterstock)
Aboangebot