Bache auf Supermarkt-Parkplatz enthauptet

288

Ein 80-Jähriger hat in der Nacht auf Montag eine zutrauliche Bache mit einem Beil erschlagen.

Ein Zeuge alarmierte den Notruf und informierte die Polizei darüber, dass sich auf einem Supermarkt-Parkplatz in Reinickendorf in Berlin ein Mann über eine Wildsau hermache. Die Beamten fanden eine enthauptete und bereits abgeschwartete Bache. In einer Kiste lagen bereits einige Wildbretstücke und verwertbare Innereien. Daneben lagen Schlachtutensilien. Im Gebüsch fanden die Polizisten den Tatverdächtigen. Der Fleischer gab zu, die zutrauliche Sau mit dem Beil erschlagen zu haben. Das Wildbret wollte er selbst verzehren, was er sich sonst nicht leisten könne. Der Kadaver wurde einem Förster übergeben, das Werkzeug beschlagnahmt. Auf den 80-Jährigen wartet nun eine Strafanzeige wegen Jagdwilderei.

sl

Der Kopf der Bache und das Tatwerkzeug (Foto: Polizei Berlin)
Aboangebot