ANZEIGE

Bayern: 100 Riesen für Schwarzwildbejagung

1495
ANZEIGE

An die bayerischen Jäger werden seit dieser Woche etwa 110.000 Euro Aufwandsentschädigung für die Schwarzwildbejagung im Jagdjahr 2019/2020 ausgeschüttet.

Staatsminister Thorsten Glauber will die Unterstützung auch für das laufende Jagdjahr 2020/2021 beibehalten. Nach Information des bayerischen Jagdverbandes (BJV) soll es die Prämie nun auch für Keiler und Überläuferkeiler geben, und nicht nur für Bachen. In grenznahen Landkreisen zu Thüringen, Sachsen und der Tschechischen Republik – und nur in diesen – werde die Aufwandsentschädigung für das Erlegen von Schwarzwild sogar von 20 auf 100 Euro angehoben.

fh

Die Aufwandsentschädigung für das Erlegen von Schwarzwild wird im aktuellen Jagdjahr auch für Keiler gezahlt (Foto: Markus Lück)
Aboangebot