Bundeswehr gegen Käfer

535

Soldaten der Bundeswehr sind seit heute im Kampf-Einsatz. Nicht im Ausland und nicht an der EU-Außengrenze, sondern in Sachsens Wäldern.

Wie das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft mitteilt, unterstützen die Kameraden den Forst bei der Bekämpfung des Borkenkäfers.

Nachdem heute bereits rund 30 Soldaten in den Forstbezirken Bärenfels, Chemnitz und Marienberg eingesetzt waren, werden morgen weitere Kameraden auch in die Forstbezirke Eibenstock und Neudorf abkommandiert.

Soldaten der Bundeswehr befinden sich im Borkenkäfer-Einsatz (Foto: Pixabay)

Befallenes Holz solle mit Hilfe der Soldaten noch schneller entrindet und aus dem Wald gebracht werden, damit der Borkenkäfer sich nicht noch weiter ausbreiten könne.

fh

Aboangebot