Eichhörnchen außer Rand und Band

668


Gleich drei Menschen verletzte ein Eichhörnchen am 12. Juni in Passau .

 

Der Nager drang zunächst durch die offene Terrassentür in die Wohnung einer Frau ein. Hier verbiss sich der Eichkater in der Hand der 70-Jährigen. Erst als diese aus ihrer Wohnung flüchtete und die Straße erreichte, konnte sie das Eichhörnchen abschütteln.
 
Das zweite Opfer war ein Bauarbeiter. Dieser bekam bei der Attacke lediglich einige Kratzer an Hand und Unterarm ab. In einem angrenzenden Garten setzte ein 72-jähriger Rentner dem Treiben ein Ende. Er erschlug das Eichhörnchen, nachdem auch er attackiert wurde, mit seiner Krücke.
 
Die Untersuchung des Eichhörnchens ergab, dass es nicht mit Tollwut infiziert war, dies teilte die Polizei in Passau am 13. Juni mit.
 
 
 
-hei-
 

Aboangebot