Eilmeldung zur Fellwechsel GmbH

13186

Der Landesjagdverband NRW informierte gestern darüber, dass die Fellwechsel Vertrieb GmbH in der Saison Herbst21/Winter22 die Annahme von Bälgen aussetzt.

(Foto: Agnes M. Langkau)

Sammelstellen sollen keine erlegten Tiere mehr annehmen und die Arbeiten einstellen. Das Unternehmen begründet die Entscheidung vor allem mit fehlenden Einnahmen und extrem gestiegen Kosten auf der Ausgabenseite.

Diese Meldung der Fellwechsel Vertrieb GmbH sorgte für mächtig Aufregung. In einer Reaktion hierzu weist der Landesjagdverband Baden-Württemberg darauf hin, das die Fellwechsel GmbH von dieser Meldung nicht betroffen sei. Natürlich habe die Meldung auch Wechselwirkung auf die Fellwechsel Saison in Baden-Württemberg. Aber man arbeite mit Hochdruck an einer Lösung.

„Wie die Abholung in Baden-Württemberg in der kommenden Saison geregelt wird, ist derzeit in Abstimmung“, so der Landesjagdverband Baden-Württemberg, dem es wichtig ist, das Projekt weiterzuführen. Anfang nächster Woche würden die Sammelstellen in Baden-Württemberg per Mail über das Vorgehen informiert. Auf der Homepage sei dann ebenfalls ein Update zu finden.

fh

Aboangebot