Entenschlag auf der Autobahn

951

In erster Linie stellt Vogelschlag eine Gefahr für den Luftverkehr dar. Aber auch im Straßenverkehr sollte man jederzeit mit einer Gefahr von oben rechnen.

(Foto: Pixabay/glacika56)

Ein Verkehrsunfall mit einer tieffliegenden Wildente ereignete sich zum Beispiel Sonntagmittag auf der A 20 bei Neubrandenburg (Lks. Mecklenburgische Seenplatte/Mecklenburg-Vorpommern).

Eine 4-köpfige Familie war auf dem Rückweg nach Hause. Der 32-jährige Papa am Lenkrad des Toyota Avensis. Bei einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 130 km/h krachte plötzlich eine Wildente durch die Windschutzscheibe des Kombis. Die 29-jährige Mutter wurde dabei von dem Vogel getroffen. Reste des Körpers sind Polizeiangaben zufolge über ihren Kopf und den der 2-jährigen Tochter im Fond hinweg bis an die Heckscheibe geschleudert worden.

Glück im Unglück: Die Familienmutter und die beiden Kinder kamen ins Krankenhaus, konnten am Nachmittag aber schon wieder entlassen werden.

fh

Aboangebot