Flüchtiger Wilderer erschießt 3 Menschen

1329


In Niederösterreich erschießt ein flüchtiger Wilderer 2 Polizisten und einen Sanitäter. Ein Polizist wird vermisst. Aktuell hält sich der Mann auf einem Bauernhof im Melker Ortsteil Kollapriel verschanzt.

 

Auf seiner Flucht durch den Wald eröffnet der 55-Jährige das Feuer auf 2 Polizisten. Eine weitere Kugel trifft einen Sanitäter, der den Beamten zu Hilfe eilt. Die 3 Männer erliegen ihren Verletzungen. Ein weiterer Polizist befindet sich in der Gewalt von Alois H., der dem österreichischen Innenministerium als Wilderer bekannt ist.
 
Die blutige Flucht beginnt in der Nacht zum Dienstag. Ein Einsatzkommando der Spezialeinheit „Cobra“ will H. nach längerer Observation festnehmen, doch der Verdächtige entkommt. Durch Abhören des Polizeifunks hatte sich der Mann in jüngster Vergangenheit bereits mehrfach einer Festnahme entzogen. Mit Ausnahme der Wilderei soll es sich bei H. um einen unbescholtenen Familienvater aus Melk handeln. Er steht im Verdacht, seit Jahren Wildtiere zu töten und deren Häupter auf der Straße abzulegen.
 
 
dmk
 
 

ANZEIGE
Aboangebot