Fragebogen zur ASP – Friedrich-Löffler-Institut bittet Jäger um Mithilfe

9438
Zur ASP hat das Friedrich-Löffler-Institut einen Fragebogen für Jäger entwickelt (Symbolbild: Rico Löb adobe stock photos)

ASP-Fragebogen für die Jägerschaft. Friedrich-Löffler-Institut erhofft sich Erkenntnisse aus der Praxis

Das Institut für Epidemiologie am Friedrich-Loeffler-Institut hat einen Fragebogen für Jäger und Jägerinnen in Deutschland zum Thema der „Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest in Wildschweinbeständen Deutschlands“ erstellt und bittet die Jägerschaft um Mithilfe und rege Teilnahme.
Hinweis: Die Teilnahme ist vollständig anonym
 
Zu den Fragen geht es unter diesem Link: https://www.soscisurvey.de/fragebogen-asp/ Das Beantworten der Fragen dauert ungefähr 15 Minuten. Die Teilnahme ist bis zum 31.05.2022 möglich. Die gewonnenen Daten werden in anonymisierter Form für Forschungszwecke und Veröffentlichungen verwendet.       
Warum sollten die Jäger und Jägerinnen mitmachen?
Bei der Bekämpfung der ASP beim Wildschwein spielen Jägerinnen und Jäger eine entscheidende Rolle. Sie kennen die Gegebenheiten vor Ort besonders gut und haben langjährige Erfahrung bei der Jagd auf Schwarzwild. Aus diesem Grund soll mit diesem Fragebogen ein Einblick in Ihre Meinungen, Ideen und Bedenken als Jägerinnen und Jäger bezüglich der Unterstützung von Bekämpfungsmaßnahmen gegen die ASP beim Wildschwein ermöglicht werden. Mit den Ergebnissen können die angewendeten Maßnahmen hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit bewertet und bei Bedarf Empfehlungen für Anpassungen erarbeitet werden.
 
ANZEIGE
Aboangebot