ANZEIGE

Fuchs in Not

392
ANZEIGE

Ein in einem Klärbecken gefangener Rotrock hat einen Einsatz für die Tierrettung der Lehrter Feuerwehr ausgelöst.

Der Fuchs steckte in einem ehemaligen Klärbecken in Lehrte (Niedersachsen) fest. Einsatzkräfte aus Röddensen mussten anrücken. Doch der Versuch der Tierrettung mittels Kescher schlug zunächst fehl.

Denn der zu Befreiende versteckte sich in einem in der Wand eingelassenen Rohr, wie die Feuerwehr mitteilt. Erst mit Hilfe eines Mitarbeiters der Stadtwerke konnten die Einsatzkräfte eine Leiter in Stellung bringen. Ein mit Beißschutzhandschuhen ausgestatteter Feuerwehrmann bekam den Fuchs dann zu fassen und konnte ihn unverletzt wieder in die Freiheit entlassen.

fh

Im Einsatz war die Feuerwehr Röddensen mit dem Gerätewagen-Tierrettung und vier Kameraden, sowie ein Mitarbeiter der Stadtwerke (Fotos: Freiwillige Feuerwehr Lehrte)
Aboangebot