Fuchs verendet qualvoll

858


Ein Fuchs ist am Wochenende in Friedrichsthal (Thüringen) in ein Tellereisen getreten und qualvoll verendet. Eigentlich wollte der Grundstücksbesitzer mit der Falle nur seine Hühner schützen. Nun ermittelt die Polizei.

 

Ein Zeuge entdeckte das schwer verletzte Stück in der Falle und alarmierte die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten war der Fuchs schon tot. Der Fallensteller gab an, dass er seine Hühner beschützen wollte. Das Benutzen von Tellereisen stellt aber einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz dar.
 
sj
 


Aboangebot