Gemeinsam gegen Wildunfälle

231

Gemeinsam mit der Polizei hat die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Landau (Rheinland-Pfalz) die Grünstreifen an der B 38 freigeschnitten, um Wildunfällen vorzubeugen.

In Höhe Ebenberg wurde ein bis zu 8 Meter breiter Streifen entlang der B 38 freigeschnitten. Wildwechsel sollen nun früher erkannt werden und dem Autofahrer dadurch die Möglichkeit geben, reagieren zu können. Diese Stelle ist bekannt für vermehrtes Wildaufkommen. Dieses Jahr hat es bereits 12 Mal gekracht. Der Schaden belief sich auf rund 20.000 Euro. Damit soll nun Schluss sein.

sl

Freie Sicht auf Wild (Foto: Polizeiinspektion Landau)
Aboangebot