Jäger leisten wichtigen Beitrag zum Naturschutz

193

Am 6. September hat im Europäischen Parlament in Brüssel eine Konferenz zum Thema „Junge Jäger und ihre Rolle beim Naturschutz in Europa“ stattgefunden.

Die Konferenz wurde von der parlamentarischen Intergruppe Biodiversität, Jagd, ländliche Aktivitäten und dem europäischen Jagdverband FACE organisiert. Karl-Heinz Florenz, CDU-Europaabgeordneter und Präsident der Intergruppe, erklärt: „Ob es uns gelingt, die Naturvielfalt in Europa zu erhalten, wird maßgeblich davon abhängen, ob wir unser Wissen und unsere Werte der nächsten Generation vermitteln können. Europa ist mit großem Naturreichtum gesegnet. Gleichzeitig müssen wir enorme Probleme wie eine zunehmende Verstädterung und Artenschwund am Land feststellen. Da gerade die Jäger durch Hegemaßnahmen und andere Formen des Naturschutzes einen erheblichen geld- und zeitintensiven Beitrag zur Biodiversität in Europa leisten, liegt mir die Nachwuchsförderung besonders am Herzen. Gleichzeitig ist die Jagd ein Teil europäischen Kulturgutes, dessen Erhalt wir gefährden, wenn wir nicht mehr dafür tun, den jungen Leuten unsere Traditionen besser weiterzugeben. Welche Bedeutung dieses Thema hat lässt sich auch daran erkennen, dass wir den EU-Umweltkommissar Karmenu Vella als Gastredner gewinnen konnten.“

Karl-Heinz Florenz
Karl-Heinz Florenz (rechts) organisiert Konferenz im Europäischen Parlament (Foto: Karmenu Vella, Karl-Heinz Florenz)

Neben dem Kommissar sprachen auch Vertreter von Jagd- und Jugendorganisationen aus unter anderem Dänemark und den Niederlanden. Karl-Heinz Florenz riet den jungen Konferenzbesuchern sicher besser zu vernetzen um so ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.

PM MdEP

Aboangebot