Jäger hören Schüsse

1250

Ein Jäger meldete der Polizei mehrere Schüsse aus einer Schnellfeuerwaffe. Dank der Aussage einer weiteren Jägerin wurden 3 Jugendliche Dingfest gemacht.

Der Grünrock meldete die Schüsse am vergangenen Dienstagabend. Er hörte sie in einem Waldstück im Bereich Ermen/Schwarzer Damm bei Lüdinghausen (Kreis Coesfeld/Nordrhein-Westfalen). Eine weitere Jägerin bestätigte das in einer Zeugenaussage, woraufhin die Polizei 2 17-jährige und einen 18-jährigen Jungen aus Lüdinghausen stellten. Sie gaben an, dass sie mit Gotcha Waffen aufeinander geschossen haben. Die Beamten fanden im Wald unter Laub versteckt 3 Gotcha Waffen.

Die Waffen fanden die Beamten im Wald unter Laub versteckt (Symbolbild: Pixabay)

Auf die 3 Jugendliche wartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Auch für Gotcha Waffen gelten dieselben Regeln wie für scharfe Schusswaffen.

sl

Aboangebot