Jäger (nicht) von Wolf gefressen

4696

Bei den derzeit kursierenden Gerüchten um einen angeblichen Wolfsangriff in Polen handelt es sich offenbar um eine bewusst gestreute Falschmeldung.

In Polen wurde definitiv „noch“ kein Grünrock angefallen.

Dass die Falschmeldung in Deutschland unter Jägern binnen kürzester Zeit solche Wellen schlagen konnte, ist auch dem Verteiler geschuldet. So hat mit Dr. Dirk-Henner Wellershoff kein geringer als der Präsident des Landesjagdverbandes Brandenburg der Falschmeldung Glauben geschenkt und diese in einer WhatsApp-Gruppe weiterverbreitet, wie unter anderem lr-online.de berichtet.

fh

„Fake News“ sind zum Heulen (Foto: Shutterstock)
Aboangebot
TEILEN
Vorheriger ArtikelPetrijünger im Pech
Nächster ArtikelKrokodil gefunden