Jagdgast erschießt Haflinger

4994

Ein Jäger aus Nordrhein-Westfalen hat am letzten Samstag wohl in Hanroth (Rheinland-Pfalz) versehentlich ein Pferd erschossen.

Laut NR-Kurier gab der Pächter des Reviers in Hanroth an, den Schützen zur Jagd eingeladen zu haben. Die Polizei geht derzeit noch von einem tragischen Unfall aus: Der Waidmann ging um 4.30 Uhr zu seinem Fahrzeug und entlud seine Waffe. Dabei löste sich wohl versehentlich ein Schuss und traf den Haflinger auf der Weide tödlich. Augenzeugen gibt es zu dem Vorfall nicht. Die Ermittlungen laufen laut Polizei noch.

aml

Foto: Pixabay
ANZEIGE
Aboangebot