ANZEIGE

Jagdhund findet Affenteile – aktueller Ermittlungsstand

1238
ANZEIGE

In einem Wald bei Grafrath in Oberbayern hat ein Jagdhund zwei abgeschnittene Körperteile eines Affen gefunden. Bei den Affen-Gliedmaßen handelt es sich um eine sauber abgetrennte Hand und den Fuß eines Schimpansen oder eines Gorilla.

Verschiedene Medien berichten, dass zwei Förster mit dem Jagdhund im Wald unterwegs waren als der Vierläufer zunächst die Hand apportierte. Bei einer weiteren Suchaktion brachte er dann auch den Fuß. Laut Polizei seien die Gliedmaßen mit Formalin präperiert worden. Das sei auch der Grund, warum die Affenteile noch relativ frisch wirkten. Allerdings wird dadurch unklar bleiben, wie lange die Körperteile bereits in dem Waldstück liegen. „Sie können vor zwei Wochen entsorgt worden sein oder vor zwei Jahren“, zitiert Merkur.de einen Polizeisprecher, der im Moment kaum Ansatzpunkte für weitere Ermittlungen sieht.

aml

Die gefundenen Körperteile stammten unter anderem von einem Schimpansen (Foto: Pixabay)
Aboangebot