ANZEIGE

Jagdwaffe einkassiert

1195
ANZEIGE

Für einen dänischen Jäger endete eine geplante Jagdreise nach Polen vorzeitig in Deutschland. Grund: Seine Papiere waren abgelaufen.

Beamte der Bundespolizei kontrollierten das Jägerfahrzeug mit dänischem Kennzeichen am vergangenen Sonntag-Vormittag nahe Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern. Die beiden Insassen im Fahrzeug wollten samt Jagdwaffen nach Polen zur Jagd reisen. Einer der beiden Grünröcke legte bei der Kontrolle seinen Europäischen Feuerwaffenpass sowie seine dänische Waffenbesitzkarte vor. Doch dann der Schock: Die WBK aus Dänemark war bereits seit 1 Monat abgelaufen, damit ist die Eintragung in den Europäischen Feuerwaffenpass ebenfalls ungültig.

Wegen ungültiger Dokumente endete die geplante Jagdreise vorzeitig (Foto: Pixabay)

Die Polizisten stellten die Jagdwaffe des Dänen daraufhin sicher. Der 53-Jährige muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

ml

Aboangebot