ANZEIGE

Karpfen mit Kopfschuss

679
ANZEIGE


09.09.2015

4 Männer waren am Montagabend (7. September 2015) an einem See in der Gemeinde Frankenhard dabei, auf ungewöhnliche Art Fische zu erlegen:

 

Sie lockten die Fische mit Futter an und versuchten sie, mit einer kleinen Armbrust, zu erlegen. Als ein Forstamtsmitarbeiter die Tat bemerkte, ging er auf die Männer zu, die daraufhin jedoch flüchteten. Am See fand der Forstmann einen etwa 30 Zentimeter langen, toten Karpfen.

Währenddessen fuhren sich die Männer auf ihrer Flucht mit dem Auto hinter dem Auto des Forstarbeiters fest. Dort warteten sie zusammen auf die Polizei. 2 der jungen Männer gestanden die Tat und wurden wegen Fischwilderei angezeigt. pm

 




Aboangebot