Kleinschmidt, der Förstermörder

827

Otto Koke: „Wilderer am Werk. Der Fall des Förstermörders Kleinschmidt.“ 176 Seiten, S-W-Fotos, Hardcover. ISBN: 978-3-7888-1972-9. Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. www.neumann-neudamm.de. Preis: 19,95 Euro

Während in Europa der Erste Weltkrieg tobt, versuchen zwei Jahre lang bis zu 60 Kommandojäger den Hauptmann der Wildererkompanie Franz Kleinschmidt dingfest zu machen. Der agierte in der Tucheler Heide, damals Pommern, heute Polen. Das Arela umfasst eine Fläche von 48 Quadratkilometern.

Unterstützt wurde Kleinschmidt seinerzeit von der deutschfeindlichen ortsansässigen Bevölkerung. Kleinschmidt wildert nicht nur, sondern räumt auch gnadenlos mehrere Forstbeamte aus dem Weg, indem er sie einfach totschießt.

Der Autor dieses Wildererromans, der auf Tatsachen beruht, war Revierförster im damaligen Forstamt Lüchow (Niedersachsen) gewesen. Sein Buch erschien erstmals 1960 und erlebte bereits 1965 die vierte Auflage. Das Buch ist spannend geschrieben und auch heute noch lesenswert, einmal aus zeithistorischen Gründen. Zum anderen ist die Lektüre für jeden ein Lesegenuss, der Freude an der Kriminal- bzw. Wildereiliteratur hat. Dr. Rolf Roosen

Mehr Literatur für Jäger finden Sie hier im PareyShop …

Aboangebot