Langwierige Rettungsaktion

815

5 Stunden mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr Mühlheim an der Ruhr einen Foxterrier aus dem gefrorenen Boden graben.

Die 15 Jahre alte Foxterrier-Hündin entwischte ihren Besitzern am Samstag gegen 14 Uhr. Sie ging ihrer Passion nach und verschwand in einem Fuchsbau in einem Waldgebiet an der Rembergstraße in Mühlheim an der Ruhr (Nordrhein-Westfalen).

Die alarmierte Feuerwehr begann nach der Hündin, genannt Hope, zu graben und den Bau immer wieder auszuleuchten. Hope gab andauernd Laut. Die Einsatzkräfte gingen davon aus, dass sie bis in die Nacht beschäftigt sein würden und bereiteten bereits Gerätschaften zum Ausleuchten des Orts des Geschehens auf. Gegen 18.30 Uhr, nach fast 5 Stunden holten sie Hope unverletzt ans Tageslicht.

sl

Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Aboangebot