LJV Sachsen schafft Neuwahlen

938

Am vergangenen Samstag hat das Chaos beim Landesjagdverband Sachsen ein Ende gefunden. Denn da haben es die Sachsen endlich geschafft, im Rahmen eines nicht öffentlichen außerordentlichen Landesjägertages ein neues Präsidium zu wählen.

Zum neuen Präsidenten des Landesjagdverbandes Sachsen e. V. wurde Frank Seyring gewählt. Als Vizepräsidenten fungieren Thomas Markert und Wilhelm Bernstein. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Klaus-Dieter Jakob. Weitere Präsidiumsmitglieder sind Sören Sabisch sowie Enrico Holz.

Rückblick: Im Februar hatten 20 der 36 Kreisgruppen in einem Brandbrief ihr Misstrauen mit der Arbeit des Präsidiums ausgedrückt.

Das neue Präsidium (Foto: Landesjagdverband Sachsen)

Als Gründe wurden unter anderem fehlende Kommunikation, Geldverschwendung und schlechte Mitarbeiterführung genannt. Auch Streitereien um Grundsatzpositionen zum Wolf sollen eine Rolle gespielt haben. Darauf nahmen LJV-Präsident Frank Conrad, Vize Norman Härtner und Schatzmeister Kurt Reichel ihren Hut.

Dann das Chaos bei den Neuwahlen: Erst musste der für Ende April angesetzte Landesjägertag in Dresden abgesagt werden. Denn: Es wurde immer noch kein Nachfolger für die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder gefunden. Dann platzte auch noch ein für den 23. Juni in Freital vorgesehener Ersatztermin.

na/fh

Aboangebot