Minister kippt Jagdzeitverkürzung

1417


Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne) kippt die geplante Verkürzung der Jagdzeiten.

 

Jäger, Förster und Umweltverbände hatten die geplante Jagdzeitverkürzung für Schalenwild um 2 Wochen im Januar kritisiert. Aufgrund der Einigkeit in diesem Punkt zieht Meyer nun seine Entscheidung zurück. Er hoffe, dass sich mit dieser Entscheidung die Lage beruhige und in der Jagdzeit effektiv gejagt werde.
 
Ende August hatten die Verbände der Jägerschaft, Waldbesitzer und Grundbesitzer die Beibehaltung der bisherigen Regelungen gefordert. Zum 1. Oktober sollte der neue Gesetzesentwurf umgesetzt werden.
 
as
 


ANZEIGE
Aboangebot