Neue Wölfe am Sender

730

Nachdem im Oktober erstmals ein männlicher Wolfswelpe aus dem Rudel in der Lübtheener Heide (Mecklenburg-Vorpommern) mit einem Peilsender ausgestattet wurde, gelang nun eine weitere Besenderung.

Der aus den Namen „Naya“ getaufte weibliche Grauhund-Welpe trägt seit Kurzem nun auch einen Sender. Das Tier stammt ebenfalls aus dem Rudel in der Lübtheener Heide.

„Das ist ein toller Erfolg für alle Beteiligten, denn nur auf diesem Wege können wir das Wanderverhalten und die Gewohnheiten der Tiere verfolgen, um daraus nützliche Erkenntnisse für den weiteren Umgang mit ihm zu ziehen.

Mithilfe von Peilsender sollen Verhalten und Gewohnheiten der Grauhunde weiter erforscht werden

Das ist dringend geboten: Erst kürzlich haben Fotofallenbilder sieben neue Wolfswelpen im Land bestätigt. Sie belegen, dass sich die Wolfsvorkommen weiterentwickeln und es die richtige Entscheidung war, das ganze Land mit Ausnahme der Inseln zum Wolfsgebiet zu erklären“, kommentierte Umweltminister Dr. Till Backhaus.

ml

Aboangebot