NRW zahlt Trichinen-Gebühren

3242

Nordrhein-Westfalen übernimmt ab dem 1. April 2018 die Gebühren für die Untersuchung von Schwarzwild auf Trichinen.

Wie das nordrhein-westfälische Umweltministerium mitteilt, wird das Land Nordrhein-Westfalen die bei den Kreisen und kreisfreien Städten anfallenden Untersuchungsgebühren für die Trichinenuntersuchung bei Schwarzwild übernehmen. Für das Jahr 2018 würden die Kommunen gebeten, keine Gebühren von Jägerinnen und Jägern für die verpflichtende Untersuchung zu erheben. Damit solle ein Anreiz gesetzt werden, die Bejagung auch dann aufrecht zu erhalten, wenn die Marktpreise durch mehr Wildangebot sinken.

(Foto: Markus Lück)

Bislang wurden nur Kosten für Proben an Frischlingen übernommen.

fh

Aboangebot