Reh im Kofferraum – Jagdwilderei?

563

In der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg (Rheinland-Pfalz) beobachtete eine Zeugin einen potentiellen Wilderer, der nach einem Wildunfall zwischen Wörsbach und Olsbrücken einen verletzten Rehbock im Kofferraum seines Autos verschwinden lies.

Sie stellte den Unfallfahrer zur Rede und forderte ihn auf, den Rehbock wieder auszuladen. Wie die Polizei mitteilt, habe der Mann das Tier erst nach längerer Diskussion in den Straßengraben gelegt. Dann sei der Rehbock schließlich aufgestanden und im Wald verschwunden. Und auch der Unbekannte habe das Weite gesucht.

Jetzt ermittelt die Polizei gegen den Autofahrer.

fh

Hinweise an die Polizei Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631 369 2150 (Foto: Markus Lück)
Aboangebot