Reh im Parkhaus

1872

In einem Parkhaus in der Fabrikstraße in Reutlingen (Baden-Württemberg) hat ein Stück Rehwild am vergangenen Freitag-Morgen für Aufregung gesorgt.

Ein Mann entdeckte das Stück um 8.30 Uhr und wählte den Notruf. Angerückte Einsatzkräfte der Polizei sowie Tierrettung versuchten daraufhin, das Reh einzufangen. Doch die Aktion blieb erfolglos.

Ein Tierarzt sowie Jäger wurden verständigt. Nach kurzer Zeit gelang es dann dem Veterinär, das Stück mit einem Betäubungspfeil aus seinem Blasrohr zu betäuben. In Polizeigewahrsam ging es anschließend in einen Wald im Bombachtal, wo das Stück in die Freiheit entlassen wurde.

ml

ANZEIGE
Aboangebot