Rehböcke gehen baden

355

Die große Hitzewelle in Deutschland macht offensichtlich auch unserem Wild ordentlich zu schaffen:

So auch in Sachsen, wo gleich 2 Rehböcke aus Swimming-Pools gerettet werden mussten. Bei tropischen Temperaturen suchte ein Spießer Abkühlung in einem Garten-Pool im Grimma und musste von einem Hilfspolizisten gerettet werden und auch in Döbeln machte es nachts Platsch. Hier versuchte zunächst der Poolbesitzer, den Ertrinkenden zu retten. Die Bemühungen waren aber vergeblich. Auch hier musste die Polizei ausrücken. Ein Beamter fackelte nicht lange, lieh sich vom Hausherrn eine Badehose, sprang ins Wasser und brachte den Rehbock unter vollem Körpereinsatz an Land, wie tag24.de berichtet.

fh

(Fotomontage: Shutterstock/ AdobeStock)
Aboangebot