ANZEIGE

RLP: Unfallhirsch ohne Haupt

982
ANZEIGE

Im Landkreis Trier-Saarburg nutzten Unbekannte Trophäenliebhaber die Gunst der Stunde, um bei einem Unfallhirsch das Geweih abzuschärfen und mitzunehmen. Die Polizei ermittelt in Sachen Jagdwilderei.

Polizeiangaben zufolge dürfte sich die Tat im Verlauf des Donnerstags ereignet haben. Der Hirsch wurde an der B 268 im Bereich des Jagdbezirkes Vierherrenborn, zwischen den Ortschaften Steinbachweiher und Vierherrenborn, in einem Straßengraben gefunden. Ohne Haupt.

Zeugen, insbesondere vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer, welche sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder dem, bzw. den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 06581/9155-0 an die Polizeiinspektion Saarburg zu melden.

fh

(Foto: Pixabay)
Aboangebot