Sachsen-Zirkus

506

Weiterhin Chaos beim Landesjagdverband Sachsen. Nun wurde auch noch der für morgen angesetzte Landesjägertag in Dresden abgesagt. Denn: Es wurde immer noch kein Nachfolger für die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder gefunden.

Rückblick: Im Februar hatten 20 der 36 Kreisgruppen in einem Brandbrief ihr Misstrauen mit der Arbeit des Präsidiums ausgedrückt. Als Gründe wurden unter anderem Geldverschwendung und schlechte Mitarbeiterführung genannt. Auch Streitereien um Grundsatzpositionen zum Wolf sollen eine Rolle gespielt haben. Darauf nahmen LJV-Präsident Frank Conrad, Vize Norman Härtner und Schatzmeister Kurt Reichel ihren Hut. Ein Paukenschlag.
Kommissarisch führen aktuell Vizepräsident Thomas Markert und Beisitzerin Stefanie Pezold den seit jeher kränkelnden Verband.

na

LJVSN
Für Morgen (28. April) wurde eine nichtöffentliche Sitzung des erweiterten Präsidiums angesetzt. Der Landesjägertag soll nun am 23. Juni stattfinden.
Aboangebot