Schäfer von Jäger verletzt

4581
Pistole mit Hülse auf einem Tisch (Symbolbild M.a.u stock.adobe.com)

Schäfer von Geschoss getroffen. Ermittlungen gegen den Jäger

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schoss ein Jäger aus Versehen einen Schäfer an. Ein 67-jähriger Schäfer wollte mit einem befreundeten Jäger vier Schafe töten, teilte die Polizei mit. Beide Männer hielten die Schafe fest und der Waidmann schoss dann mit seiner Pistole. Aus bislang unbekannten Gründen traf das Geschoss beim dritten Schaf den Schäfer in den Oberkörper. Die Folge: eine nicht lebensbedrohliche Schusswunde im Schulterbereich. Der Mann wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Gegen den Jäger laufen Ermittlungen wegen fahrlässiger Köprerverletzung. Die Waffe wurde sichergestellt. AL

Aboangebot