ANZEIGE

Schießübungen im Wald

950
ANZEIGE

Ein Jäger aus dem Märkischen Kreis erwischte letzte Woche zwei Männer bei Schießübungen.

Beim Kirren entdeckte der Grünrock zwei junge Männer in einem Wald bei Veserde in Nordrhein-Westfalen. Er verständigte einen Bekannten, um einen Zeugen zu haben und rief die Polizei.

Da der 21-jährige Schütze aus Hagen über keinen Waffenschein verfügte und das Luftgewehr weder führen noch nutzen durfte, wurde das Luftgewehr samt Munition von der Polizei sichergestellt. Sein Begleiter bestritt gegenüber den Beamten, geschossen zu haben. Bei der Durchsuchung seines Pkws kamen allerdings Butterfly-Messer, Faustdolch und Teleskopschlagstock zum Vorschein. Auch diese wurden eingezogen. Im Gegenzug erhielten die beiden Hagener Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

fh

Schießübungen mit dem Luftgewehr führten zu Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz (Foto: Falk Haacker)
Aboangebot