Schweiz – Trifft jetzt der Fluch?

827


Alles nur Aberglaube? Ein 20-jähriger Bündner Jäger erlegte eine weiße Gämse und löste damit einen Proteststurm auf Facebook aus.

 

fallow-deer-1092465_960_720.jpg
Die Legende besagt, dass der Erleger eines weißen Stücks verflucht und innerhalb eines Jahres sterben werde
„Dem sollte man umgehend das Jagdpatent entziehen“, meinte ein Leser in einem Leserbrief an die „Südostschweiz“.
Den Erleger lässt dies gelassen. Auch das Unheil, das dem Erleger eines weißen Wildtieres nach der Legende droht, kümmert ihn nicht. Er sei nicht abergläubisch kommentiert er nur. Die Legende besagt, dass der Erleger eines weißen Stücks verflucht und innerhalb eines Jahres sterben werde.
Als Beispiel gilt der Tod des ehemaligen österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand. Nachdem er eine weiße Gämse erlegt hatte, wurde er ein Jahr später in Sarajevo beim Attentat getötet und dadurch der 1. Weltkrieg ausgelöst.
dk
 
 


Aboangebot