ANZEIGE

Toter nach 3 Jahren identifiziert

1105
ANZEIGE

Vor knapp 3 Jahren hat ein Jäger nahe Biebelried (Bayern) eine Leiche gefunden. Jetzt wurde der Tote identifiziert.

Bei einem Pirschgang entdeckte der Grünrock Ende Dezember 2015 die Leiche eines Mannes in einem Waldstück südlich des Mainfrankenparks. Trotz intensiver Ermittlungen konnte der Tote über Jahre hinweg nicht identifiziert werden.

Am 30. Oktober dieses Jahres dann die Wendung in dem Fall: Ein 22-jähriger moldauischer Staatsangehöriger meldet sich bei den Beamten der zuständigen Polizeidienststelle. Der junge Mann stellt die Vermutung an, dass es sich bei dem Toten um seinen Ende 2015 verschwundenen Vater handeln könnte.

Ende 2015 wurde in der Nähe eines Autobahnparkplatzes die Leiche eines unbekannten Mannes entdeckt (Symbolbild: Pixabay)

Vater und Sohn waren im November 2015 gemeinsam mit einem Bus von Bremen in Richtung Moldawien unterwegs. Bei einem Aufenthalt auf den Parkplatz Sandgraben verschwand der 52-jährige Vater spurlos. Nach langem Warten fuhr der Bus weiter in Richtung Moldawien. Der 52-Jährige blieb verschwunden.

DNA-Untersuchungen belegen jedoch zweifelsfrei, dass es sich bei dem Toten um den vermissten 52-jährigen handelt. Die Todesursache ist jedoch weiterhin unklar. Zeugen, die in diesem Fall Hinweise geben können, melden sich bitte bei der zuständigen Polizeidienststelle.

ml

Aboangebot