Wild mit Motocross-Maschinen gehetzt

3961

Eine Gruppe Motocross-Fahrer macht offensichtlich Jagd auf Wildtiere in den Wäldern rund um Kupprichhausen im Main-Tauber-Kreis (Baden-Württemberg).

Zuletzt hat die fünfköpfige Gruppe am Freitag, den 9. Oktober, zugeschlagen. Zeugen beobachteten die Offroad-Biker gegen 18 Uhr. Die Kennzeichen der Motocross-Maschinen waren mit Schmutz unleserlich gemacht.

Bei ihrem Ausritt fanden die Biker offenbar Gefallen daran, Wildtiere zu hetzten, wie die Polizei mitteilt. Denn kurz darauf sei ein angefahrenes Reh in unmittelbarer Nähe einer Motocross-Fahrspur aufgefunden worden. Ein Jäger musste das kranke Stück erlösen.

fh

Hinweise zur Motorradgruppe geben Sie bitte an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefonnummer 09341 810. (Symbolbild: Velit Nejat Duzel /AdobeStock)
Aboangebot