Wilderei auf hohem Niveau

485

Ein aus einem Hochsitz ragender Gewehrlauf war es, der 3 Jäger auf einen Wilderer aufmerksam machte.

In einem Waldstück an der Aggerstraße in Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis/Nordrhein-Westfalen) wurden 3 Jäger auf einen Lauf aufmerksam, der aus einem Hochsitz in den Wald zeigte. Dieser Sitz sollte vergangenen Donnerstagabend eigentlich nicht besetzt sein.

Einer der Jäger ist Polizeibeamter und gab sich zu erkennen. Der 61-Jährige forderte den 52-jährigen Wilderer aus Troisdorf auf, herunterzukommen.

(Foto: Sophia Lorenzoni)

Dieser war umfangreich ausgestattet, nur eine Kleinigkeit fehlte: Jagdschein oder Waffenbesitzkarte konnte er nicht vorweisen. Der Troisdorfer wurde vorläufig festgenommen und auf die Wache gebracht.

Während der Vernehmung gab der Mann an, weitere Waffen in seiner Wohnung zu lagern. Er stimmte einer Wohnungsdurchsuchung zu. Dabei stellten die Beamten eine Lang- und eine Kurzwaffe, 2 Nachtsichtgeräte und mehrere Schuss Munition sicher. Der Wilderer wurde anschließend entlassen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Jagdwilderei ermittelt.

sl

Aboangebot