ANZEIGE

Wilderer bei Rosenberg (BW)?

661
ANZEIGE

Am vergangenen Sonntag (22. März) fand ein Jäger im Jagdbogen Sindolsheim I einen verendeten Keiler mit Schussverletzung. Aktuell geht die Polizei von einem Wilderer aus.

Bereits eine Woche zuvor (15. März) vernahm ein Jäger zwischen 21 und 22 Uhr einen Schussknall im Bereich des späteren Auffindeortes im Gewann Gretenhecken im Neckar-Odenwald-Kreis (Baden-Württemberg). Da der Schuss bis heute keinem der Jäger zugeordnet werden konnte, geht die Polizei derzeit von einem Wildereifall aus. Der gewilderte Keiler lag auf einem Acker, der bis heute noch mit Maisstoppeln bestellt ist.

(Symbolbild: Markus Lück)

Der Jagdpächter hat eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters führen (Die Belohnung gilt nicht für Amtspersonen, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört). Hinweise nehmen die Beamten der Polizei Tauberbischofsheim (Tel.: 09341810) entgegen.

ml

Aboangebot