Wildschwein-Prämie

1173


Die Jäger im Landkreis Unterallgäu sollen – wenn es nach dem Kreisumweltausschuss geht – zukünftig für jedes verwertbare Wildschwein eine Prämie von 10 Euro erhalten.

 

20140123_DJZ_Wildsau an Suhle Lehmann_550
Schwarzwildbestände regulieren – Jäger entlasten (Foto: Heinz Lehmann)
Vorausgesetzt wird, dass die Untersuchung auf Trichinen negativ ist und auch die Radioaktivität nicht den zulässigen Grenzwert überschreitet.
 
Mit dieser „Bezuschussung einer koordinierten und kontrollierten Schwarzwildregulierung“ soll der Abschuss auf einem hohen Niveau gehalten, der stetig wachsende Schwarzwildbestand reguliert und die Jäger entlastet werden. Für die Untersuchung auf Radioaktivität und Trichinen sind etwa 20 Euro fällig. Von einer „Abschussprämie“ will Landrat Hans-Joachim Weirather ausdrücklich nicht sprechen.
 
Der Präsidenten des Bayerischen Jagdverbands, Jürgen Vocke, begrüßt die Prämienzahlung: „Ich finde es sehr, sehr fair, dass hier den Jägern geholfen wird. Das ist wirklich eine gute Sache.“
 


Aboangebot