Wölfe am Sender sind überwiegend auf Truppenübungsplatz

1103


24.07.2015

Die beiden vor einiger Zeit besenderten Wölfe aus dem Munsteraner Rudel in Niedersachsen zeigen bislang keine Auffälligkeiten.

 

Dies verkündete das Niedersächsische Umweltministerium am gestrigen Donnerstag (23. Juli 2015). Die beiden Grauhunde hielten sich überwiegend auf dem Truppenübungsplatz auf. Nur vereinzelt und nur für kurze Zeit bewegten sich die Wildtiere außerhalb des militärischen Geländes.
Dazu Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz: „Durch die Auswertung der Daten hoffen wir, auch Ursachen für das wenig scheue Verhalten zu finden. Jetzt wissen wir, wo sich die Tiere aufhalten und hätten somit auch eine Grundlage um – wenn nötig – Vergrämungsmaßnahmen durchzuführen.“
ml
 
 
 


ANZEIGE
Aboangebot