Auch Schoßhunde wollen jagen

441

Kein Terrier und auch kein Teckel, es war der Schoßhund einer blonden Spaziergängerin, der sich am Sonntagnachmittag in einen Holzstapel zwängte und von der Feuerwehr gerettet werden musste.

(Fotos: FFW Menden)

Ob es ein Marder oder ein Fuchs war? Es muss auf jeden Fall verführerisch gerochen haben. Hund Alwin steckte unter einem Holzstapel fest und konnte nicht mehr vor und zurück. Auch die Besitzerin kam nicht an ihn heran, um ihn zu retten. Die Feuerwehr Menden fuhr daraufhin mit einem Rettungstrupp zum Wälkesberg in Ostsümmern (Nordrhein-Westfalen). 45 Minuten benötigten die Einsatzkräfte, bis sie Alwin mithilfe von Spaten, kleinen Schaufeln und einem langen Einreißhaken befreit hatten.

sl

Motivierte Erdhundgespanne findet Ihr auch hier…

Aboangebot