Biothane-Hundeleine selbst gebaut

14329

Die jagdarme Zeit eignet sich besonders für das eine oder andere „Do-it-yourself“-Projekt. In diesem Fall eine einfache Leine aus Biothane. Dabei sind Halsung und Leine aus einem Stück. Von Moritz Englert

Hundeleine aus Biothane selber bauen
(Fotos: Lukas Braunroth)

Die vorgestellte Leine hat den Vorteil, dass der Hundeführer die Halsung nicht vergessen kann. Zudem sind die Möglichkeiten, was Farben und Stärke angeht, äußerst vielfältig. Biothane nimmt keinen Dreck auf, ist leicht abwachschbar, und die Farbe bleicht nicht aus.

Durch das Abdecken der Metallteile mit Schrumpfschlauch wird die Umhängeleine zudem besonders leise. Ein leichtes Anschlagen an der Kanzel (falls der Hund mit hoch kommt) ist kaum zu hören.

Für die Leine braucht es: 1. Beißzange. 2. Vier Meter Biothane (in diesem Fall im Durchmesser 6 mm). 3. Vier Klemmhülsen (passend für 6 mm Biothane = 13 mm Klemmhülsen). 4. Schrumpfschlauch zum Abdecken der Klemmhülsen. 5. Feuerzeug. 6. Werkzeug zum Beschneiden der Biothane (Messer, Seitenschneider o. Ä.) (Fotos: Lukas Braunroth)
Zuerst wird ein lockerer Knoten in das eine Ende der Biothane gelegt. Dieser dient als Zugstopp in der Halsung. Da die Position noch an den Halsumfang des Hundes angepasst werden muss, wird der Knoten zunächst nicht festgezogen. Anschließend ein etwa 7 Zentimeter langes Stück Schrumpfschlauch sowie 2 der Edelstahl-Klemmhülsen auffädeln.
Vor dem Knoten wird eine Schlaufe um den „Rest“ der Leine gelegt. Das Ende der Schlaufe wird ein zweites Mal durch die Klemmhülsen geschoben.
Mit der Beißzange werden die Klemmhülsen genau in der Mitte sehr fest zusammengequetscht. Zwischen beiden Klemmhülsen einen kleinen Abstand lassen. Für den Umhänge-Teil werden wieder ein Stück Schrumpfschlauch und zwei Klemmhülsen auf die Biothane aufgefädelt. Dann wird eine große Schlaufe gelegt. Das Ende erneut durch die Klemmhülsen führen. Die Leine wird dann diagonal umgehängt.
Mit dem Knoten die Weite der Halsung einstellen. Zwischen Hals und Leine sollte mindestens ein Finger passen. Die Klemmhülsen des Umhänge-Teils sitzen auf Höhe der Hüfte (Sommerleine) oder etwas darunter (fürs ganze Jahr). Vor dem Festklemmen des zweiten Paars Klemmhülsen wird die Länge der Leine so eingestellt, dass diese locker, aber nicht bis an den Boden hängt, wenn der Hund neben dem Jäger steht. Nun die übrigen Klemmhülsen festquetschen. Im letzten Schritt wird die überstehende Biothane abgeschnitten, die Schrumpfschläuche werden über die Klemmhülsen geführt und mit dem Feuerzeug zum Schrumpfen gebracht. Fertig!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles für Ihren Jagdbegleiter finden Sie natürlich auch hier im PareyShop …

ANZEIGE
Aboangebot