Bleifreie Drückjagdpatrone mit geballter Stoppwirkung

14316

-Anzeige-

Mit der RWS DRIVEN HUNT steht allen passionierten Drückjagdjägern ab sofort ein neuartiges bleifreies Deformationsgeschoss zur Verfügung, das speziell für die Bewegungsjagd auf Schalenwild entwickelt wurde.

Die Drückjagd stellt an teilnehmende Schützen besondere Ansprüche – nicht nur, was das schnelle Ansprechen, sondern auch die Schießfertigkeit(en) betrifft. Oft wird Wild, welches in Bewegung ist, auf relativ kurze Distanz bejagt. Um Stücke waidgerecht zu erlegen und um Nachsuchen zu vermeiden, braucht es hier zum einen eine Munition, die bereits auf kurzen und sehr kurzen Distanzen wirkt und zum anderen sich durch eine zuverlässige Stoppwirkung auszeichnet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ideale Wirkungsfenster herkömmlicher Geschosse beginnt bei Entfernungen von etwa 40 bis 50 Metern. Bei Drückjagden, wo die Schussentfernungen durchaus geringer sein können, bringen die Geschosse daher nicht die erwartete Leistung. Und hier kommt die neue RWS DRIVEN HUNT – die weltweit erste maßgeschneiderte Patrone für die Drückjagd – ins Spiel, deren Einsatzfenster bereits bei 0 Meter beginnt und bis 150 Meter geht. Das spezielle Geschossdesign mit flacher Spitze und darunterliegender breiter und tiefer Hohlspitze und das einzigartige Herstellungsverfahren garantieren zudem eine extreme Durchschlagskraft bei gleichzeitig maximalem Restgewicht – insbesondere auf in Bewegungsjagden üblichen kürzeren Distanzen.

Erhältlich ist die RWS DRIVEN HUNT in die beliebten Kaliber .308 Winchester, .30-06 Springfield und .300 Winchester Magnum, die alle mit einem monolithischen 10,7 g/ 165 gr Kupfer-Geschoss geladen sind. Sie eignet sich für alle heimischen Wildarten, spielt ihre volle Stärke aber vor allem im Bereich mittelschweres bis starkes Wild aus.

Aboangebot