Gast-Jäger erschießt Pferd

14739

In Rheinland-Pfalz hat ein Jäger offensichtlich irrtümlich auf ein Pferd geschossen und es erlegt.

(Symbolbild: Corinna /AdobeStock)

Der Vorfall ereignete sich bereits Mitte Januar in der Gemeinde Hermersberg im Landkreis Südwestpfalz. Wie die Polizeidirektion Pirmasens mitteilt, hatte der Besitzer einer 14-Jährigen Stute am Morgen des 22. Januar 2023 sein Pferd tot auf der Koppel gefunden.

Da das Tier eine „kreisrunde Verletzung im Rückenbereich“ aufwies, wurde die Polizei eingeschaltet. Eine Schussverletzung wurde nachgewiesen. Die Ermittlungen führten zu einem 33-jährigen Gast-Jäger aus Nordrhein-Westfalen, der den Schuss einräumte.

fh

ANZEIGE
Aboangebot