Mutmaßlicher Einbrecher entpuppt sich als Waschbär

2210


Am späten gestrigen Dienstag-Abend (1. September 2015) entlarvte die Polizei in Dömitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim/Mecklenburg-Vorpommern) einen mutmaßlichen Einbrecher im örtlichen Jugendklub als Waschbär.

 

Von wegen Einbrecher - ein Waschbär schaltete das Licht in einem Jugendklub ein.
Von wegen Einbrecher – ein Waschbär schaltete das Licht in einem Jugendklub ein.Fotonachweis: PPZV
Ein Zeuge hatte zuvor die Polizei verständigt, da er wegen des zur Nachtzeit brennenden Lichts und der zerstörten Zwischendecke von einem Einbruch ausgegangen war. Doch nach Eintreffen der Beamten war die Sache schnell geklärt: Zahlreiche Spuren ließen auf einen Waschbär schließen. Der tierische Einbrecher war jedoch schon auf und davon.
Bei seinem Streifzug über das Dach des Jugendklubs war der Panzerknacker vermutlich durch die Zwischendecke eingebrochen und saß dann im Inneren des Gebäudes fest. Bei den Fluchtversuchen muss das Wildtier dann einen Lichtschalter betätigt haben. ml
 
 


Aboangebot